Eine Initiative der
DTS_Logo_CB_3c_n.png
 

Evaluation des Projektes

Im Projekt haben wir versucht eine Verbindung von Erwerbs- und Anwendungssituationen in der Lehre zu schaffen, um einerseits wissenbasierte Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen und andererseits der Erarbeitung von „lästiger" Theorie größere Verbindlichkeit und Relevanz zu verleihen (vgl. Heinzel, Garlichs & Pietsch 2007).

Die Evaluation des Projektes lief auf mehrdimensionaler Ebene. Dabei spielen drei Personengruppen eine zentrale Rolle:

  1. Die Studierenden der TU Dortmund
  2. Die externen Nutzer des KIRA-Materials (Hochschuldozenten, Fachseminarleiter, etc.)
  3. Anerkannte Experten (z.B. Hartmut Spiegel, Wilhelm Schipper, Elisabeth Moser-Opitz etc.), von denen wir das Projekt bzw. die im Projekt entwickelten Materialien fortlaufend kritisch begutachten lassen

Im Folgenden geben wir Ihnen exemplarisch Einblicke in die Evaluation des Projekts durch die Studierenden der TU Dortmund sowie die externen Nutzer.

Evaluation durch Studierende der TU Dortmund

Evaluation durch externe Nutzer

Im Juli 2010 haben wir an alle externen Nutzer einen Fragebogen zum Nutzungsverhalten und zur Beurteilung der KIRA-Materialien verschickt. Informationen über die Ergebnisse dieser Evaluation erhalten Sie hier. Zusätzlich finden Sie hier eine Auflistung aller Institutionen, die das KIRA-Material derzeit nutzen.