Eine Initiative der
DTS_Logo_CB_3c_n.png
 

Projektinfos

Mit dem Projekt KIRA möchten die Deutsche Telekom Stiftung und die TU Dortmund einen Beitrag zur Verbesserung der Grundschullehrerausbildung im Fach Mathematik leisten. Damit Lehrpersonen Kinder im Unterricht individuell fördern können, benötigen sie gute Diagnosefähigkeiten. Das Projekt KIRA hat es sich zur Aufgabe gemacht, Studierende darin auszubilden. Auf dieser Seite geben wir einen Überblick über das KIRA-Projekt.

Wir haben einen 'Flyer' verfasst, der in Kurzform und anhand von Beispielen über die Zielsetzungen und Maßnahmen des Projekts informiert. Dieser kann heruntergeladen werden.

Die Seiten 'Ziele' und 'Maßnahmen' informieren Sie ausführlicher über das Projekt und auf der Seite 'Evaluation' geben wir Ihnen exemplarisch Einblicke in die Evaluation des Projekts.

 

Seit dem 01. Februar 2009 gibt es an der TU Dortmund ein Partner-Projekt zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts: PIK AS hat die primäre Zielsetzung, Unterstützungsleistungen und Unterstützungsmaterialien zu entwickeln und bereit zu stellen, die von den Hauptakteuren der fachbezogenen Reform des realen Unterrichts - Lehrerinnen, Mathe-Expertinnen, Schulleitungen, Mitgliedern der Kompetenzteams, Fachleiterinnen, ... - als hilfreich für ihre Arbeit wahrgenommen und von ihnen genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebsite unter: http://pikas.dzlm.de/.

Das Deutsche Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) wurde auf Initiative der Deutschen Telekom Stiftung unter Federführung der Humboldt-Universität zu Berlin ins Leben gerufen. Das zentrale Ziel des Zentrums ist die systematische Weiterentwicklung der Lehrerbildung in Mathematik. Die Informations- und Kommunikationsplattform des Zentrums informiert Lehrkräfte und Fortbilder über aktuelle Entwicklungen in Forschung und Lehre und stellt entsprechende Informations- und Arbeitsmaterialien zur Verfügung.